Preisverleihung EU Wettbewerb

72 Preisträger des europäischen Malwettbewerbs wurden im Rathaus von Bürgermeister Kiesl gewürdigt. Die jungen Leutenbacher Künstlerinnen und Künstler wurden mit zwölf Landespreisen (sechs davon waren
zusätzlich für einen Bundespreis nominiert) und 60 Ortspreisen ausgezeichnet.

Bürgermeister Kiesl dankte den insgesamt 16 Lehrerinnen und Lehrern für ihr verdienstvolles Engagement
mit der Beteiligung am Europäischen Wettbewerb. Denn kreatives Arbeiten tue den Kindern und Jugendlichen gut, weil es zu ihrer Entspannung beitrage und zugleich die persönliche Entwicklung fördere.
Der Erfolg gebe den Lehrerkollegien recht.DennKieslRechnunggehtfolgendermaßen: Mit 72 Preisträgern liege die Gemeinde Leutenbach an dritter Stelle bei der Zahl der Preisträger im Rems-Murr-Kreis nur knapp hinter dem viermal so großen Fellbach, wo es 79 Preisträger gebe. Leutenbach sei also „gefühlter Vize-Kreismeister“!

Folgende Themen wurden ausgewählt: „Wer will fleißige Handwerker sehen“, „Deine europäische Stadt –
Du bist der Baumeister!“ Oder „Abenteuer in Schlössern, Burgen und Gotteshäusern“.

Die Bläserklasse macht die Musik für die jungen Künstler Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Bläserklasse der Grundschule Weiler zum Stein unter der Leitung von Rainer Wind. Nach der Preisverleihung konnten die Gäste die ausgestellten Bilder der Gewinner bei Brezeln und Apfelsaft begutachten. Die Bilder der einheimischen jungen Maler sind bis 19. Juni im Foyer
des Rathauses ausgestellt.

Quelle:  eu_wettbewerb_wiz_05062018_landespreise.pdf



Landespreisträger
Grundschule Nellmersbach: Louisa Krathwohl, Pauline Weber.

Ortspreisträger
Grundschule Nellmersbach: Noem Grassia, Pauline Hennlein, Lajla Sulthakhanova, Hanne Schäfer, Colleen Seitel, Stefania Sarah Frank, Anni Fleischer, Nina Brand, Melissa Ungar, Sophie Bombik,Eva Kösterke, Lea Hahn,  Valeska Barth, Antonia Brem, Jan Schwarz, Efe-Can Özkan, Theresa Zanker.

Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf die Bilder klicken.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://grundschule-nellmersbach.de/?p=1928